· 

Kabelmanagement mit dem Schraubklemmadapter

Um die elektrischen Arbeiten am Bierkühler zu erleichtern, wurde ein Schraubklemmadapter entwickelt. An dem Adapter werden alle elektrischen Komponenten angeschlossen außer dem Motor, der am Relaismodul des Bierliftes angeschlossen wird. Alle Schraubklemmen sind dementsprechend beschriftet. Auf der Platine befinden sich zwei LM2596 Module, mit denen man die Spannung im Bereich 0-24V einstellen kann. Das obere Modul ist für die LED Beleuchtung zuständig. Standardmäßig sollte die Ausgangsspannung 12V sein. Das untere Modul ist für die Stromversorgung des Relaismodules. Dadurch ist nun auch die Verwendung von 5V und 12V Modulen möglich, bei denen die Auswahl deutlich größer als bei 24V Modulen ist. Diejenigen die sich mit Entwicklungsboards wie z.B. Arduino oder ESP1822/32 auskennen, können diese Möglichkeit für eine Smartphonesteuerung nutzen.

Der Schraubklemmadapter ist ein optionales Bauteil des Bierliftes bietet aber durch den Einsatz sehr viele Vorteile:

  • der Anschluss aller Komponenten ist auch für Laien sehr einfach.
  • kein Löten ist mehr notwendig.
  • durch die regelbare Spannung ist nun der Einsatz sowohl von 5V, 12V und 24V Relaismodulen als auch den Entwicklungboards möglich. 
  • Alle Kabel können ordentlicher verlegt werden.

Auf der Abbildung unten ist der Anschlussplan der gesamten Elektrik dargestellt. Der Motor zusammen mit dem Relaismodul befindet sich im oberen Bereich des Liftes und die restlichen Komponenten sind im unteren Bereich.

Auf dem kurzen Video ist eine Simulation einer hoch und runter Fahrt des Bierliftes dargestellt. 

Der Schraubklemmadapter wird mittels zwei Klemmteilen am 30 mm Rohr im unteren Bereich des Bierliftes besfestigt.

Der Schraubklemmadapter ist ab sofort im Shop verfügbar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Philipp Hofheinz (Dienstag, 14 Mai 2019 10:03)

    Schönen guten Tag zusammen,

    ich hätte einmal zwei Fragen:
    1. Ab wann kann man mit dem Schraubklemmadapter in Ihrem Shop rechnen?
    2. Ich mache die Elektronik als Schulprojekt und möchte den Bierkühler mit dem Handy über den Arduino steuern. Kann mir da jemand helfen, da ich damit noch nicht so viel gearbeitet habe.

  • #2

    Kessler Engineering (Dienstag, 14 Mai 2019 22:37)

    Guten Tag,

    es freut mich sehr, dass Sie den Bierlift für Ihr Schulprojekt ausgewählt haben.

    zu 1. Der Schraubklemmadapter ist ab sofort zusammen mit den Teilen aus der Liste "Kleinteile" im Shop erhältlich.
    zu 2. Ich entwickle gerade eine Handysteuerung für den Bierlift. Der Lift wird wahlweise über Wlan oder Bluetooth per Smartphone mit IOS und/oder Android steuerbar. Zusätzlich wird die Temperatur im Bierlift und optional die Außentemperatur gemessen und protokolliert. Folgende Komponente habe ich ausgewählt:
    - ESP32. Weil sehr günstig und die WiFI und Bluetooth Module schon on board sind. Lässt sich wie Arduino programmieren.
    - ein 5V Relaismodul für Motorsteuerung
    - DS18B20 Temperatursensoren
    - Blynk - App für die Steuerung. Ist unter Arduino und IOS verfügbar und ist einfach Klasse!

    Die Arduino Skripte sind schon erstellt und erprobt. Es fehlt nur die Zeit in den Lift einzubauen und die Bau-/ Programmier Anleitung für alle zu erstellen.

  • #3

    Patrick (Mittwoch, 15 April 2020 00:09)

    Moin, leider hat mein Bierlift den Winter nicht überstanden. Schon im Herbst hatte ich Zuviel Feuchtigkeit drin. Sag mir eher nach Kondensfeuchtigkeit aus. Hatte den Bierlift aber auch knapp 20cm rausgucken aus der Erde. Frage - spricht was dagegen das Relaismodul / Schraubklemmadapter zu vergießen? Funktioniert dann ich das Funksignal?

  • #4

    Kessler Engineering (Mittwoch, 15 April 2020 13:27)

    Hallo,

    wenn die Außentemperatur tiefer als die Bierlifttempertur ist, fängt der Bierlift zu "schwitzen" an. Ich kann es bei mir auch beobachten. Unten hat sich auch viel Wasser gebildet. Allerdings hatte ich bis jetzt keine Ausfälle oder Kurzschlüsse. Ich habe im März meinen Lift ausgebaut und trocken gemacht.

    Als Idee... vielleicht die Elektronik in eine Schrumpffolie einschweißen? Das Funksignal wird dadurch bestimmt nicht schlechter.

    MfG,
    Eugen Kessler

  • #5

    Christian (Freitag, 08 Mai 2020 20:25)

    Hallo,

    ist es auch möglich ESP Easy/Mega zu nutzen? mit der Temp. abfrage sehe ich da keine Probleme. Die Motorsteuerung macht mir da etwas Kopfzerbrechen, leider habe ich nicht alle Bauteile hier um das zu testen. Gerne würde ich die Steuerung und abfrage über Mqtt weiterverarbeiten.